Museen und Erbe


von 0 bis 20 km von Eguisheim

    • Schloss Hohlandsbourg
Syndicat Mixte d’Aménagement du Château du Hohlandsbourg
68920 Wettolsheim
Tel : + 33 (0)3 89 30 10 20 – Fax : + 33 (0)3 89 30 10 21
chateau-hohlandsbourg@wanadoo.fr
www.chateau-hohlandsbourg.com

Mehr Information hier.


    • Unterlinden Museum in Colmar
1 rue d’Unterlinden
Tel : + 33 (0)3 89 20 15 58
www.musee-unterlinden.com - info@musee-unterlinden.com

Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Dominikanerkloster (1232). Wichtige Sammlungen von Skulpturen und Gemälde aus dem Rheinland aus Ende des Mittelalters und der Renaissance. Berühmter Altar, den Grünewald zwischen 1512 und 1516 für das Antoninerkloster von Issenheim malte. Archëologische, moderne, volkstümliche, kunstgewerbliche Sammlungen…


    • Natur-historisches- und Ethnographie-Museum in Colmar
11, rue Turenne
Tel : + 33 (0)3 89 23 84 15
shne.colmar@orange.fr - www.museumcolmar.org

Regionale und allgemeine Fauna und Geologie, ein Ethnographie Saal, ein Saal mit altägyptischen Kunstwerken, ein Koptischer Stoff-Saal. Zeitweilige Ausstellungen. Bibliothek.


    • Das belebte Museum der Spielzeuge und kleinen Züge in Colmar
40, rue Vauban
Tel : + 33 (0)3 89 41 93 10
www.museejouet.com - museejouet@calixo.net

Der Reiz dieses Museum beruht hauptsächlich auf der Belebung der Spielzeuge und Figuren, die uns in die Traumwelt der Märchen von Perrault und der Fablen von La Fontaine führe. Automaten, Puppen, Autos, Flugzeuge…


    • Bartholdi Museum in Colmar
30, rue des Marchands
Tel : + 33 (0)3 89 41 90 60
www.musee-bartholdi.com - musees@ville-colmar.com

Geschlossen in Januar und Februar.
Geburtshaus des Künstlers Auguste Bartholdi (Colmar 1834-Paris 1904), Schöpfer der Freiheitsstatue und des Löwen von Belfort, Zahlreiche Modelle, Skizzen, Zeichnungen, Gemälde, Photos… Möbelstücke und persönliche Andenken des Künstlers.


    • Elsässisches Wein und Weinbau Museum in Kientzheim
Château de la Confrérie Saint-Etienne
16 Grand’rue
Tel : + 33 (0)3 89 78 21 36
museevignoble@yahoo.fr - www.musee-du-vignoble-alsace.fr

Geschichte des Weinbaus und der Weinbautechniken: Weinpressen, Nachbildung eines Weinkellers, Werkzeuge des Winzers, des Böttchers und des Glasers…


    • Albert Schweitzer Museum in Kaysersberg
126, rue du Général de Gaulle
Tel : + 33 (0)3 89 47 36 55
www.schweitzer.org

Vorstellung des Werks von Schweitzer von 1913 bis gegenwärtig.


    • Historisches Museum in Kaysersberg
64, rue du Général de Gaulle
Tel : + 33 (0)3 89 78 11 11

Im 1. Stock eines 1521 erbauten Patrizierhauses untergebracht. Sammlungen von religiösen Kunstwerken vom 14. bis zum 18. Jh. (Schreinmadonna von 1380, Christus der Palmsonntagsprozession aus dem 15. Jh.…), örtliches Handwerk, Lokalgeschichte.


    • Albert Schweitzer Museum in Gunsbach (Münstertal)
8, rue de Munster
Tel / Fax : + 33 (0)3 89 77 31 42
www.schweitzer.org

Albert Schweitzer Gedenkstätte. Dieses Haus war in 1928 mit dem Goethe Preis von Frankfort gebaut.


    • Museum des Dolders in Riquewihr
Rue du Général de Gaulle
Tel: + 33 (0)3 89 73 23 23
www.ribeauville-riquewihr.com - info@ribeauville-riquewihr.com

Eine Ausstellung auf 4 Stockwerken im alten Turm des Dolders der im Jahr 1291 errichtet wurde. Eine schöne Sammlung von Waffen des 15. und 16. Jh. Böttcherwerkzeuge, handgeschmiedetes Eisen… Wunderbare Aussicht auf die Dächer der alten Stadt.


    • Diebesturm in Riquewihr
Rue des juifs
Tel : + 33 (0)3 89 73 23 23
www.ribeauville-riquewihr.com - info@ribeauville-riquewihr.com

Authentische Folterkammer im ersten Geschoss des Turmes. Zu sehen sind Wippgalgen, Steingewichte die man den Gefolterten an die Füsse hängte, Verliess. Wehrgang aus dem 13. Jahrhundert.
Winzerhaus aus dem 16. Jh. mit Küche, Schlafzimmer, Weinkellern…


    • Hansi Museum in Riquewihr
16, rue du Général de Gaulle
Tel : + 33 (0)3 89 47 97 00
lemuseehansi@aol.com

Hansi - der berühmte elsässische Mahler und Illustrator. 150 Werke von Jean-Jacques Waltz (1872-1951), genannt Hansi, sind in einem schönen und kompletten Ensemble (Steindrucke, Radierungen, Aquarelle, Postkarten…)


    • Museum für Kommunikation im Elsass in Riquewihr
Château
Tel : + 33 (0)3 89 47 93 80
www.shpta.com - musee@shpta.com

Geöffnet von Anfangs April bis Mitte November und für Weihnachtsmärkte.
Das Museum für Kommunikation im Elsass stellt die Versammlung des Post- und Telekommuseums und des Postkutschenmuseums dar: Modelle, Gemälde, Stiche, Uniformen, Inszenierungen, Geräte und Videofilme.


    • Weinbau Museum in Ribeauvillé
Cave Vinicole de Ribeauvillé
2, route de Colmar
Tel : + 33 (0)3 89 73 20 35
www.vins-ribeauville.com - veronique.spitz@cave-ribeauville.com

Privat Museum im Kellergeschoss der Cave Vinicole. Die Weinbauern haben die besten Werkzeuge und Geräte aus Familienbesitz zusammen getragen und die Keller der Genossenschaft zu einer lehrreichen Schau rund um den Wein arrangiert.


    • Stadtmuseum in Ribeauvillé
2, Place de l'Hôtel de Ville
Tel : + 33 (0)3 89 73 20 00
www.ribeauville.net

Der Schatz der Herren von Rappolsstein. Das Rathaus zeigt im schönen roten Salon eine wertvolle Sammlung Silberbecher und Pokale.


    • Hexenhaus in Bergheim
5, place de l’Eglise
Tel : + 33 (0)3 89 73 18 64

Permanente Ausstellung über die Hexenprozesse in Bergheim im 16. und 17. Jh. : historischer Rahmen, Bodenprofilplan, Archive und thematische Studie. Es handelt sich dabei um eine Arbeit über die Geschichte der Mentalitäten (aus einer überlieferten Epoche), die eine kritische Überlegung zum Thema Intoleranz beinhaltet.


    • Raum für holzverarbeitende Berufe und Kulturerbe in Labaroche
395A La Place
Tel/fax : + 33 (0)3 89 78 94 18
www.musee-bois-labaroche.com

Auf der „Route du Bois“ (Holzstrasse) gelegen, dieser Raum prësentiert sich als etwas Lebendiges und nicht als ein erstarrtes Ganzes. Ein Bereich ist dem Spielzeug aus Holz gewidmet.


    • Museum zum Gedenken an die Kämpfe des Winters 44/45 - in Turckheim
25, rue du Conseil
Tel : + 33 (0)3 89 80 86 66
http://musee.turckheim-alsace.com

Geöffnet 15.04 bis 15.10
Es liegt in einem Kellergewölbe aus dem 18. Jahrhundert. Das Museum gibt anhand von Waffen, Fotos, Rüstungen und verschiedenen Kriegsgegenständen Aufschluss über die Ereignisse von zwei sehr fürchterlichen Monaten, die sich in jenem Winter um Colmar herum ereignet haben.


  • Maison du Fromage im Gunsbach (Münstertall)
23 route de Munster
Tel : + 33 (0)3 89 77 90 00
info@mdf-munster.fr
www.maisondufromage-munster.com

Begegnung mit einem Käse, einem Tal, einer Kultur ! Ein lebendiger, authentischer & spielerischer Ort für die ganze Familie. Auf einem erlebnisreichen Rundgang für alle Sinne lernen Sie hier die einzelnen Etappen zur Herstellung dieses berühmten Käses kennen: Filme, Ausstellungen, Mitmachangebote, Stallbesischtigung...

 von 20 bis 40 km von Eguisheim


    • Vauban Museum in Neuf-Brisach
7, place de la Porte de Belfort
Tel : + 33 (0)3 89 72 03 93 oder +33 (0)3 89 72 56 66

Historisches Museum : Pläne, Manuskripte, Stiche und Photos, welche die Geschichte des Ortes von seiner Gründung im Jahre 1698 bis zum heutigen Tage betreffen. Modell (Reliefkarte) der Stadt mit Ton- und Lichteschauspiel in Französisch und Deutsch.


    • Branntwein Museum in Lapoutroie
85, rue du Général Dufieux
Tel : + 33 (0)3 89 47 50 26
www.musee-eaux-de-vie.com - rene.de.miscault@wanadoo.fr

Einzigartige Sammlungen von ehemaligen Likören. Sammlungen von Flaschenetiketten… Vorstellung der Herstellungsverfahren von Branntweinen und Likören.


    • Museum für volkstümliche Kunst und Tradition des „Welche“ Gebiets in Fréland
2, rue de la Rochette
Tel : + 33 (0)3 89 71 90 52

Architektur, ehemalige Labensweise, Mobiliar, Vorstellung von früheren Handwerken, Brotofen, Leinofen, Wasserrad. Restaurant in einem grossen Ausstellungsraum.


    • Burg von Haut-Kœnigsbourg
67600 Orschwiller
Tel : + 33 (0)3 69 33 25 00
haut-koenigsbourg@cg67.fr - www.haut-koenigsbourg.fr

Burg aus dem 12. und 15./16. Jahrhundert. Restauriert am Anfang des 20. Jahrhundert, die Haut-Koenigsbourg vermittelt heute das eindrucksvolle Bild einer mittelalterlichen Bergfestung. Das in fast 800m Höhe errichtete Bauwerk bietet ein einzigartiges Panorama. Vom grossen Bollwerk aus geht der Blick auf die Rheinebene, die Vogesen den Schwarzwald und bei klarem Wetter sogar auf die Alpen…


    • Elsässisches Freilichtmuseum in Ungersheim
Chemin du Grosswald
Tel : + 33 (0)3 89 74 44 54
www.ecomusee-alsace.fr - ecomusee-alsace@ecomusee-alsace.fr

Das grösste Freilichtmuseum Frankreichs, umfasst mehr als 700 traditionelle elsässische Gebäude, eine umfangreiche Sammlung alter Karussells und eine ehemalige Kalimine. Restaurants, Räumlichkeiten auch für Gruppe.


    • Historisches Museum in Mulhouse
Place de la Réunion
Tel : + 33 (0)3 89 33 78 17
www.musees.mulhouse.com

Mitten im Herzen von Mulhouse, in dem prächtigen, 1552 erbauten Rathaus untergebracht, lädt es zu einem Gang durch die Geschichte der Menschen im Süden des Elsass und der einstigen freien Stadtrepublik Mulhouse ein.


    Museum der schönen Künste in Mulhouse
4, Place Guillaume Tell
Tel : + 33 (0)3 89 33 78 11
www.musees.mulhouse.com

Es wurde 1964 von der Industriegesellschaft Mulhouse gegründet und zeigt einmalige Sammlungen, deren bedeutendste Jean-Jacques Henner und den grössten elsässischen Künstlern gewidmet ist.


    • National Automobil-Museum – Schlumpf-Sammlung – in Mulhouse
192 avenue de Colmar
Tel : + 33 (0)3 89 33 23 23
message@collection-schlumpf.com - www.collection-schlumpf.com

Das grösste und modernste Automobil-Museum der Welt mit über 400 aussergewöhnlichen Automobilen. Seine modernste technische Multimedia-Ausstattung macht es zum Automobil-Museum des dritten Jahrtausends.


    • Cité du Train, Französisches Eisenbahn Museum in Mulhouse
2, rue Alfred de Glehn
Tel : + 33 (0)3 89 42 83 33
message@citedutrain.com - www.citedutrain.com

Mit einer neuen Fläche von 6000 m² lädt die Stadt der Eisenbahn Gross und Klein zu einer faszinierenden Reise durch eine der schönsten Sammlungen Europas ein.


    • EDF Electropolis Museum – Das Abenteuer der Elektrizität in Mulhouse
55, rue du Pâturage
Tel : + 33 (0)3 89 32 48 50
reservations@electropolis.tm.fr - www.edf.electropolis.mulhouse.museum

Die Geschichte eines fesselnden Abenteuers: das der Elektrizität. Der Besucher wird zu Experimenten wie im 18. Jahrhundert eingeladen und kann merkwürdige Phänomene beobachten, bei denen einem die Haare zu Berg stehen können.


    • Stoffdruckmuseum in Mulhouse
14, rue Jean-Jacques Henner
Tel : + 33 (0)3 89 46 83 00
accueil@musee-impression.com - www.musee-impression.com

Eine einzigartige Sammlung. Ein permanent angelegter Rundgang im Museum gibt dem Besucher Einblick in den historischen und technischen Ablauf des Stoffdrucks: Maschinen, Farben und diverse andere Werkzeuge veranschaulichen das Know-how der verschiedenen, im Stoffdruck intervenierenden Berufe.


    • Museum der Tapete
La Commanderie, 28 rue Zuber
68171 RIXHEIM
Tel : + 33 (0)3 89 64 24 56
musee.papier.peint@wanadoo.fr - www.museepapierpeint.org

Einzig in der Welt in Anbetracht der Grösse seiner Sammlung. Geschichte der Papiertapeten durch 130 000 Dokumente, die jedes Jahr in erneuerten Ausstellungen abwechselt wird. Eindrucksvoller Maschinenraum.


    Humanisten Bibliothek in Sélestat
1, rue de la Bibliothèque
Tel : + 33 (0)3 88 58 07 20
bibliotheque@ville-selestat.fr - www.bh-selestat.fr

Die Humanisten Bibliothek ist bis 2018 für Renovierung geschlossen.
Die älteste öffentliche Bibliothek im Elsass, gegründet 1452. Bücher der Bibliothek der humanistischen Schule von Séléstat (15. Jh.) und Bücher der „Libraria Rhenana“, etwa 500 Bände. So kann man die Entwicklung des Buches vom 7. bis ins 16. Jh. sehen.


    • Elsässisches Brothaus in Sélestat
Rue du Sel
Tel : + 33 (0)3 88 58 45 90
www.maisondupain.org - contact@maisondupain.org

Das komplette Programm ist sehr abwechslungsreich: Besichtigungen mit und ohne Begleiter, die Geschichte des Brots, zeitgenössische Ausstellungen, Proben, Herstellungsateliers, Backstube…


    • Gallorömisches Museum in Biesheim
Le Capitole – Place de la Mairie
Tel : + 33 (0)3 89 72 01 58
mgr@ville-biesheim.fr

Dieses Museum stellt Ausgrabungsfunde vor, die aus einer der römischen Hauptsiedlungen der Oberrhein-Ebene stammen. Militär- und Handelsaktivitäten, Begräbnisritten, Religion und alltägliches Leben werden durch viele kostbare Gegenstände veranschaulicht.


    • Museum für optische Geräte in Biesheim
Le Capitole – Place de la Mairie
Tel : + 33 (0)3 89 72 01 59

Einmalige Sammlung von über 400 Instrumenten, die die Entwicklung der technischen Optik im Laufe der drei letzten Jahrhunderte aus so verschiedenen Bereichen. Zahlreiche Video-Dokumentationen.


    • Museum im Regentschaftpalace in Ensisheim
La Régence – Place de l’Eglise
Tel : + 33 (0)3 89 26 49 54
www.ville-ensisheim.fr - musee@ville-ensisheim.fr

Dieses Museum umfasst drei Abteilungen: Geschichte, Archäologie und Aktivität des Bergmanns der elsässischen Kali Minen. Werkzeug des Bergmannes. Meteorstein im Jahre 1492 gefallen, zahlreiche prähistorische Überreste.


    • Hardt Museum – Schoelcher Haus in Fessenheim
Strassenecke von rues de la Libération et de la 1ère Armée
Tel : + 33 (0)3 89 48 60 99

Ausstellung der Arbeit von Victor Schoelcher, der gegen die Sklaverei kämpfe. Die Geschichte der Hardt und von Marc Schoelcher, berühmter Porzellanfabrikant in Paris am Anfang des 19. Jh. und gebürtig aus Fessenheim.


    • Theodore deck und Florival Land Museum in Guebwiller
1, rue du 4 février
Tel : + 33 (0)3 89 74 22 89
www.ville-guebwiller.fr/musee-deck/ - musee-deck@wanadoo.fr

Sammlung der Werke des Töpfers Théodore Deck (19. Jh.), die zahlreichste der Welt. Andere Sammlungen, die die religiöse, künstlerische, weinbauerische, handwerkliche und industrielle Vergangenheit der Stadt illustrieren.


    • Winzermuseum in Soultz-Wuenheim
Cave Vinicole du Vieil Armand
1, route de Cernay
Tel : + 33 (0)3 89 76 73 75
www.cavevieilarmand.com - caveau@cavevieilarmand.com

Die Ausstellungshalle ist eine Palette des gesamten Materials und Geräten die man früher in den Reben und Kellern benutzte (Pflüge mit Holzarmaturen, hydraulische Pressen, …) Man kann auch Holzbottische zur Traubenernte, ein aufgeputzter Brennkessel und eine Maschine zum aufkleben von Etiketten bewundern.


    • Spielzeugausstellung in Soultz
12, rue Jean Jaurès
Tel / Fax : + 33 (0)3 89 74 30 92
lanefdesjouets@wanadoo.fr

Private Spielzeugsammlung von Joëlle und Jean-Richard Haeusser: Puppen, kleine Figuren, Autos und Züge, Gesellschaftsspiele, Spiele zum konstruieren, wissenschaftliches und technisches.

 + 40 km von Eguisheim

     • Park von Wesserling in Husseren-Wesserling (50km)
Rue du Parc
Tel : + 33 (0)3 89 38 28 08
info@parc-wesserling.fr - www.parc-wesserling.fr

Vier herrliche Gärten, ein Textilmuseum, ein Haus der Gebirgslandwirtschaft, die frühere königliche Manufaktur von Wesserling ist ein einmaliger Platz im Elsass.
Im Sommer findet in den Gärten das überraschende „Festival des Jardins Métissés“ (Festival der gemischten Gärten) statt. Auf dem Bauernhof sind Tiere zu finden, die die Herstellung von Textilfasern ermöglichen.
Dieses Museum zählt zu dem historischen Monument.


    • Museum des Lebkuchens und der damaligen Süssigkeiten in Gertwiller (nahe von Obernai - 50km)
110, Place de la Mairie
Tel : + 33 (0)3 88 08 93 52
www.paindepices-lips.com

In der grossen Dachkammer der ehemaligen Zehntescheuer von Gertwiller untergebracht, werden etwa 11000 alte Gegenstände bezüglich der Brot-, Lebkuchen-, Keks- und Schokoladeerzeugung, sowie der elsässischen Volkskunst und des früheren Lebens auf dem Land ausgestellt.


    • Palais des Lebkuchens in Gertwiller (nahe von Obernai - 50km)
144, route de Strasbourg
Tel: +33 (0)3 88 08 05 26
www.lepalaisdupaindepices.com - info@palaisdupaindepices.com

Seit 1768 werden Fortwenger-Lebkuchen im Elsass getreu nach alter Tradition hergestellt. Im Verlauf Ihres Besuchs im Palast des Lebkuchens können Sie die kunstfertige Arbeit der Konditioren des Hauses Fortwenger bewundern.


    • Musée Lalique in Wingen-sur-Moder (130km)
Rue du Hochberg
Tel: +33 (0)3 88 89 08 14
info@musee-lalique.com - www.musee-lalique.com

Ein ausserordentlicher Ort auf den Spuren zines Werk und eines Know-hows.
Das Museum in Wingen-sur-Moder, dem Dorf, in dem René Lalique 1921 seine Manufaktur einrichtete, stellt aussergewöhnliche Sammlungen vor: Zeichnungen, Schmuckstücke sowie Werke aus Glas und Kristellaglas.


    • Dreiländermuseum Lörrach

Baslerstrasse 143 - D-79540 Lörrach
Tel : 0049 76 21 41 51 50
www.dreilaendermuseum.eu - museum@loerrach.de

Das mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Haus ist das einzige Drei-Länder-Museum Europas. Es zeigt mit der Dreiländerausstellung in deutscher und französischer Sprache die zentrale Dauerausstellung zur Geschichte und Gegenwart am Oberrhein mit Deutschland, der Schweiz und Frankreich. Mitmachstationen, Hörstationen und Medienterminals machen den Rundgang durch die interaktive Ausstellung zum besonderen Erlebnis.

Homepage Tourisme Alsace Eguisheim RSS Blog Tourisme Alsace Eguisheim Facebook Tourisme Alsace Eguisheim Twitter Tourisme Alsace Eguisheim

La Boutique de l'office de Tourisme d'EguisheimInformations Pratiques Tourisme AlsacePlan d'Accès & Itinéraire AlsaceNos Liens Touristiques !

Telefon :

+33 (0)3.89.23.40.33

eMail :

info@ot-eguisheim.fr

Contacter l'Office de Tourisme Eguisheim & Environs
Brochures Eguisheim & Environs
Noël à Eguisheim en Alsace

Facebook Tourisme Eguisheim

Twitter @ Eguisheim

Le Blog Tourisme Eguisheim

Flickr Eguisheim

LEGAL - COPYRIGHT 2011 - OFFICE DE TOURISME EGUISHEIM & ENVIRONS | TOURISME, VACANCES & WEEK-END EN ALSACE - AGENCE INTERNET